Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: JA-Connect Online Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fry

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Wohnort: Duisburg

Beruf: IT

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 6. Juni 2010, 12:43

Das aktuellste BIOS-Update hast du sicherlich schon ausgeführt. Tritt das Problem auch mit partitionierten Festplatten (Partionsgröße bis 1TB) auf?
Stell deine Frage einfach mal hier http://www.forum.barebonecenter.de/. Die sind auf XPC spezialisiert.

Fry

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Wohnort: Duisburg

Beruf: IT

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 6. Juni 2010, 13:30

Mach mal ein Benchmark mit HD Tune o.ä. in dem System und ggf. in einem anderen System. Wie groß sind die Sektoren bei der HDD?

Fry

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Wohnort: Duisburg

Beruf: IT

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 6. Juni 2010, 14:40

Ist die neue HDD in 4KB-Sektoren unterteilt? Angeblich soll es dabei starke Performanceprobleme geben. Es soll aber angeblich einen Jumper an der HDD geben der dem System andere Sektorgrößen vorgaukelt.

Fry

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Wohnort: Duisburg

Beruf: IT

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Juni 2010, 15:00

In dem Fall würde ich die WD zum Mond schiessen und auf einen anderen Hersteller ausweichen. Das Internet wimmelt von unzufriedenen Kunden von WD und deren "green" Produkten. Die meisten jammern über extrem schlechten Datendurchsatz.

MarkW.

Fortgeschrittener

Beiträge: 517

Wohnort: Dinslaken

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 6. Juni 2010, 18:30

Soviel ich gelesen habe, ist es teilweise erforderlich, ein sog. "Alignment Tool" auszuführen:

http://www.au-ja.de/review-western-digit…d15eads-2.phtml

Das Problem ist wohl, dass die EARS-Platten nach extern hin die normale Sektorgröße vorgaukeln und dann nach intern immer umrechnen müssen. Daher bringt auch der größere Cache wohl nichts, weil er halt für die Mapping-Tabelle gebraucht wird.

Ich bin auch mit einer 1TB WD reingefallen, weil einige Händler die noch nicht mal sauber unterscheiden (da gibts dann halt nur WD 1 TB Green SATA" oder es ist nur die (meist etwas billigere) EARS auf Lager). Ausserdem ist die Schreibperformance wegen o.g. Problems auch so nicht besonders toll (siehe auch im Test).

Lösung: Modell mit EADS-Bezeichnung kaufen oder anderer Hersteller.

MarkW.

Fortgeschrittener

Beiträge: 517

Wohnort: Dinslaken

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 6. Juni 2010, 20:14

Ich meinte ja auch eher die interne Umsetzung.

Die WD EARS Platten nutzen wohl intern 4k-Sektoren, aber nach aussen verhalten die sich wie ne Platte mit 0,5k-Sektoren. Würden die Platten nach aussen sich auch wie 4k-Platten verhalten, würde man ältere Systeme, die das nicht unterstützen, nicht installieren können (Windows bis XP, alle Linux bis Kernel 2.6.28, etc.), hätte aber auch das Performance Problem nicht.

Dieses ganze Remapping der Sektoren, das die Platte intern durchführt, macht da wohl so massive Probleme egal welches OS man benutzt. Da war wohl jemand nicht mutig genug zu entscheiden, das diese Platten erst ab Vista bzw Kernel 2.6.30 laufen, aber diese halbgare Lösung mit der internen Umadressierung ist voll in die Hose gegangen.

@rsu: ich hab jetzt auch ne Samsung drin ;-)

7

Montag, 7. Juni 2010, 22:36

WD

Hallo,

sollte die Platte von uns sein tauschen wir Sie anstandlos um!

8

Dienstag, 8. Juni 2010, 09:44

Ein Umtasuch wird da nixs bringen , liegt einfach an der Formatierung der Platte , hab selbst 2 davon laufen unter Win Xp und Win 7 ganz gut.
http://www.sysprofile.de/id39486
MacBook Pro Late 2011
Imac Late 2013

9

Dienstag, 8. Juni 2010, 18:28

Zitat von »"supportradioukcom"«

Zitat von »"MaikM"«

Ein Umtausch wird da nixs bringen , liegt einfach an der Formatierung der Platte , hab selbst 2 davon laufen unter Win Xp und Win 7 ganz gut.


Wie gesagt auf vier Systemen getestet:
SG31G2
P5W-DH
P5E-VM
echter Mac Pro

Auf dem Mac Pro unter OS X 10.5.4 und 10.5.8 ohne Jumper auf der HD
( wie laut WD angegeben ) und mit jumper. Neuinstallation und zurück
geschriebenes Backup ( immer hälfte, Hälfte in zwei Laufwerke unterteilt )

Auf den PC's in 4 Laufwerke unterteilt:
2x NTFS und 2x OS X
Die NTFS Laufwerke mit und ohne Softwaregebastel von WD ( die
Acronix und die Paragon Version ). Mit und ohne Jumper. XP Neu-
installation und zurückgeschriebenes Backup.

Und wenn nach dem ganzen Aufwand XP immer noch nicht normal läuft
und OS X nur mit einer weiteren Bastelei wenigstens halb so schnell
ist wie die alte "normale" HD kann mir keiner erzählen die HD's laufen
normal. Und selbst dann wenn man sie im Mac auf halbe Geschwindigkeit
der alten HD's hier gebracht hat ... spätestens wenn man mal schnell
auf viele kleine Dateien zugreift bricht die Platte wieder stark ein.

Und wegen eines Billigbestandteils wie einer HD im PC von XP auf
Windows7 umsteigen zu müssen und dadurch denn entweder rund
700 Euro für die neue Softwarelizence für die Soundkarten zu zahlen oder
die ~3900 Euro teuren Soundkarten wegen der HD weil sie nicht dem
Standart entspricht wegzuschmeißen ist wohl etwas übertrieben.
Diese HD entspricht halt nicht der Norm und ist nicht mit allen
Betriebssystemen nutzbar... so was müßte WD eigentlich deutlich
auf der HD kennzeichnen das der Kunde weiß das er mal wieder ein
wohl Microsoftbezuschusstes Produkt kauft.

Und entweder stimmt dein Systemprofil nicht oder Du hast andere
HD's ( EACS ).


So Profil ist nun aktuell. :)
Hab die WD10EARS und die WD15EADS auf einem Gigabyte GA-890GPA-UD3H
http://www.sysprofile.de/id39486
MacBook Pro Late 2011
Imac Late 2013