Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sinus_154

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: Voerde Spellen Niederrhein

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 31. Mai 2009, 17:12

Firewall

Habe eine Frage zur vorhanden Firewall von Vista.
Reicht diese aus oder sollte man sich besser eine aus dem Netz besorgen wie zum Beispiel ZoneAlarm.
Gruß aus Voerde Spellen

MarkW.

Fortgeschrittener

Beiträge: 517

Wohnort: Dinslaken

  • Nachricht senden

2

Montag, 1. Juni 2009, 01:02

Also ne Personal-Firewall im Rechner bringt meist gar nix. Weil:

- Sie dauernd nervt ("dieses oder jenes Programm will ins Netz") - man ist da schnell abgestumpft und klickt immer ja (ähnlich wie bei der UAC von Vista)

- man ja zumindest bei DSL sinnvollerweise einen Router mit Firewall benutzt. Und privat sollte eine Firewall reichen - man hat ja schließlich auch nur eine Haustür.

Sinus_154

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: Voerde Spellen Niederrhein

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. Juni 2009, 08:51

Zitat von »"MarkW."«

Also ne Personal-Firewall im Rechner bringt meist gar nix. Weil:

- Sie dauernd nervt ("dieses oder jenes Programm will ins Netz") - man ist da schnell abgestumpft und klickt immer ja (ähnlich wie bei der UAC von Vista)

- man ja zumindest bei DSL sinnvollerweise einen Router mit Firewall benutzt. Und privat sollte eine Firewall reichen - man hat ja schließlich auch nur eine Haustür.


Das mit dem Nerven stimmt, ich kann meine Fritz Box W-Lan als Firewall nutzen?
Ich schau mal nach ob ich das finde und eingestellt bekommen
Gruß
Ralf

MarkW.

Fortgeschrittener

Beiträge: 517

Wohnort: Dinslaken

  • Nachricht senden

4

Montag, 1. Juni 2009, 15:01

Hallo, wenn Du nichts umkonfiguriert hast, arbeitet die Fritz-Box sowieso als Firewall.

Firewall heisst ja nur: der ein- und ausgehende Verkehr ist reglementiert. Die Firewalls in Heimroutern sind meist darauf beschränkt, den eingehenden Verkehr zu blockieren. Das heisst, aller Internettraffic, der von innen aufgebaut wird, darf passieren (z.B. Anforderung einer Webseite und die Antwort des Webservers).

Firmen-Firewalls können meist erheblich mehr; da ist der Verkehr in beide Richtungen komplett steuerbar: so darf z.B. der interne Mailserver Mail senden und empfangen, aber alle Nutzer im Firmennetz dürfen es nur über diesen Server.

Verbindungen, die von aussen aufgebaut werden (z.B. jemand versucht sich mit einem PC in deinem Heimnetzwerk zu verbinden) werden erstmal abgelehnt. Das ist ja auch sinnvoll, da man ja zuhause meist keine Dienste im Internet anbieten will. Will man es doch tun (z.B. einen Gameserver anbieten) so muss man für diese Anwendung im Router eine Portfreigabe einrichten (das ist ein Thema für sich, darauf gehe ich nicht weiter ein).

Keine Sicherheit ist endgültig, aber wenn Du möglichst keine offenen Ports in Deinem Router hast und eine aktuelle Firmware aufgespielt ist, bist Du schon relativ sicher. Eine Personal Firewall auf dem PC ist dann unnötig.

Prüfen kannst Du es auch unter http://www.heise.de/security/dienste/por…shtml?scanart=3, dann kannst Du direkt sehen, ob Dein Router irgendwelche Verbindungen von aussen zulässt. Kleines Experiment: mach den Test einmal mit eingeschalteter und einmal mit deaktivierter Windows-Firewall; das Ergebnis wird sich nicht ändern.