Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

1

Mittwoch, 26. Mai 2004, 14:24

Grafikkarte von ATI Übertakten

Hallo an alle ATI Grafikkartenbesitzer,

gibt es eine Möglichkeit seine Grafikkarte ohne spezialle Tools und Programme zu übertakten???

Bei einer alten Grafikkarte von mir, ist jedoch nicht von ATI, wird eine Art Bios beim hochfahrenn zuerst von der Grafikkarte geladen!! Diese stammt aus dem Hause Leadtek!!

Falls so etwas gibt!!
Wie komme ich dort hinein??

MFG

Dominic

MarkW.

Fortgeschrittener

Beiträge: 517

Wohnort: Dinslaken

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. Mai 2004, 01:12

Zuerst einmal:

Ohne Tools kommt man gar nicht erst zum Übertakten, da kein Grafikkartentreiber dies standardmässig anbietet.

Man kann zwar bei einigen Karten, die sich nur vom GPU/Speichertakt von dem nächsthöheren Modell unterscheiden, das VGA-Bios der entsprechenden größeren Karte aufflashen (geht bei Radeon 9700 ganz gut -> 9700 Pro), aber die höheren Takte sollte man vorher ausprobiert haben, sonst ist das Risiko einfach zu hoch.

Als Tool bei ATI-KArten empfehle ich gerne den RAGE3D Tweak (http://www.rage3d.com/index.php?node=r3dtweak), der ist Freeware (anders als z.B. Powerstrip), integriert sich in die Grafikkarteneigenschaften und bietet noch kilotonnenweise mehr nützliche Optionen.

In das VGA-BIOS der Leadtek Karten kann man nicht "rein", eine entsprechende Funktion ist auch nicht vorgesehen. Was soll man auch da drin ? 8)

Anonymous

unregistriert

3

Donnerstag, 27. Mai 2004, 14:38

Ok!!! Danke!!
Werde mir das Programm mal anschauen!!!!

MFG

Dominic

4

Donnerstag, 27. Mai 2004, 20:26

ohne tools?

hmmmm....380volt sollten auch gehen. :P

MarkW.

Fortgeschrittener

Beiträge: 517

Wohnort: Dinslaken

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. Mai 2004, 20:37

Das wäre aber dasselbe wie ein Auto damit zu tunen, das man Kerosin tankt... :twisted: :twisted: :twisted:

6

Donnerstag, 27. Mai 2004, 20:40

ein versuch wäre es wert! scherz :D

7

Donnerstag, 27. Mai 2004, 20:42

vieleicht gibt´s hier ja ne antwort.

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.pc-erfahrung.de/Index.html?ArtikelGrafikkarteRadeon9500@9700.html">http://www.pc-erfahrung.de/Index.html?A ... @9700.html</a><!-- m -->

MarkW.

Fortgeschrittener

Beiträge: 517

Wohnort: Dinslaken

  • Nachricht senden

8

Freitag, 28. Mai 2004, 01:16

Generell muss man aber sehr vorsichtig sein mit allgemeinen Hinweisen wie: "diese und jene Karte kann so und so umgeflasht werden und wird dann wie eine viel teurere."

Ich hab schon viele Leute gesehen, die sich Ihre auch nicht ganz billigen Karten kaputtgeflasht und übertaktet haben.
Bei einer Grafikkarte kann man nicht so einfach dewn BIOS-Chip oder den Prozessor austauschen und dann geht alles wieder! Die ist dann KAPUTT und bleibt es auch!
Man sollte wirklich für sich abwägen, ob man es sich leisten kann, die eigene Graka aufs Spiel zu setzen. Auch wenn das Überflashen oder Übertakten am Anfang prima klappt, heißt das nicht, das es ewig hält. Beispielsweise sind die Spannungsregler vieler Grakas nicht dafür ausgelegt, den höheren Stromverbrauch übertakteter GPUs über längere Zeit liefern zu können. Das führt dann dazu, das die Karten dann irgendwann erste Bildfehler zeigen, sich dann aufhängen und bald darauf den Dienst quittieren.

ALSO: Übertaktet nur, wenn Ihr es euch leisten könnt, die entsprechende Komponente im schlimmsten Fall durch eine neue zu ersetzen!

Anonymous

unregistriert

9

Freitag, 28. Mai 2004, 07:26

Übertakten

Ich möchte ja auch nicht jetzt schon übertakten, sondern erst wenn die leistung nicht mehr ausreicht!! Aber danke für den Hinweiß!!

MFG

Dominic