Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 21. März 2005, 21:08

ARK Linux

Hi alle,

die Screenshots sehen m.E. ziemich interessant aus für Umsteiger von Windows... Leider ist die Homepage derzeit nicht zu erreichen, was wohl an den aktuellen Pressemitteilungen liegt....

Mehr Infos z.B. bei <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.heise.de/newsticker/meldung/57746">http://www.heise.de/newsticker/meldung/57746</a><!-- m -->

Gruesse aus dem Ruhrgebiet,
Jens

2

Montag, 21. März 2005, 23:56

was hältst du von ubuntu / kubuntu?

3

Dienstag, 22. März 2005, 06:53

Hi,

Zitat von »"soviet"«

was hältst du von ubuntu / kubuntu?


Kenne ich leider nicht.

Gruesse aus dem Ruhrgebiet,
Jens

4

Sonntag, 24. April 2005, 19:33

Hi,

habe mir gerade mal ubuntu reingezogen, sieht ziemlich geil aus, ich würde es auf jeden Fall dem ark-linux vorziehen, da dieses doch noch einige schwere Bugs hat...

Gleich kommt noch kubuntu dran, aber da wird wahrscheinlich alles nur noch bunter und Windowsmaessiger, sonst ändert sich nichts...

Gruesse aus dem Ruhrgebiet,
Jens

5

Sonntag, 24. April 2005, 20:20

joa..werd ich mir auch mal antun wenn ich wieder zeit hab.....
:evil:

6

Sonntag, 24. April 2005, 20:22

Na diese ganzen möchtegern-Windows(Linux) Distris haben ja meist
nicht mehr viel mit Unix zu tun und laufen meist schon genauso stabil
wie Windows.... Wenn Linux denn redHat oder wenn's zuverlässig sein
soll Slakware.... oder für einsteiger wenigstens mandrake... und nicht
diese vielen bunten Kindergartenversionen ( einschlieslich SuSE ).

Das beste ist SuSE9.3 ... noch nicht lange auf dem Markt.... aber
das FTP-Updateverzeichnis umfasst schon ~10GB !!

7

Montag, 25. April 2005, 11:50

Hi supportradiouk,

Zitat von »"supportradioukcom"«

Na diese ganzen möchtegern-Windows(Linux) Distris haben ja meist
nicht mehr viel mit Unix zu tun und laufen meist schon genauso stabil
wie Windows.... Wenn Linux denn redHat oder wenn's zuverlässig sein
soll Slakware.... oder für einsteiger wenigstens mandrake... und nicht
diese vielen bunten Kindergartenversionen ( einschlieslich SuSE ).

Das beste ist SuSE9.3 ... noch nicht lange auf dem Markt.... aber
das FTP-Updateverzeichnis umfasst schon ~10GB !!


ubuntu, kubuntu, knoppix, etc.. sind allesamt in einer Live-CD-Version verfügbar, was ich zum Ausprobieren recht angenehm finde. Für Leute, die mal ein wenig in Linux reinschnuppern wollen ist das m.E. eine sehr gute Sache.

Wenn es denn dann wirklich Linux auf der Platte sein soll, kann ich auch nur redhat, slackware oder mandrake empfehlen. Für Hardcorer kommt natürlich nur gentoo in Frage:-)

Extrem stabil ist übrigens auch debian!

Gruesse aus dem Ruhrgebiet,
Jens

8

Montag, 25. April 2005, 13:43

Hi alle,

so, habe mir auch kubuntu angeschaut....

Ergebnis:

ark-linux ist nicht wirklich ausgereift. Liess sich hier nicht mal richtig installieren. Viele Anwender scheinen im ark-Support-Forum das gleiche Problem zu haben.

ubuntu ist ein nettes Teil, vor alem die Live-CD. Mir fehlen allerdings auf der Live-CD einige Tools, die ich von Knoppix gewohnt bin.

kubuntu konnte mich überhaut nicht überzeugen, vielleicht liegt es daran, das der x-server dort meine GraKa nicht richtig erkannt hat und mir nur 640x480 liefern wollte..

Wenn es um Live-CDs geht, bleibe ich doch lieber bei Knoppix, da sind auch ziemlich wichtige Tools zur Datenrettung etc. mit drin.
Das SuSe Live-DVD-Image sauge ich gerade und werde es mir auch noch mal anschauen, obwohl auch ich kein SuSe-Freund bin, genau so wie supportradiouk.

Ansonsten bin ich froh, dass ich ein Backup von meinem Mandrake auf der Platte habe:-)

Gruesse aus dem Ruhrgebiet,
Jens

9

Dienstag, 26. April 2005, 14:53

Hi alle,

Suse 9.3 Live-DVD mal ein wenig angeschaut....

Jetzt habe ich ´ne rosa Brille auf der Nase, ist ja alles so schön bunt hier:-)

Fand ich nicht so überzeugend, auch wenn natürlich auf einer DVD mehr Programme untergebracht sind als z.B. auf einer Knoppix-CD..

Muss sich allerdings jeder selber ein Bild von machen...

Gruesse aus dem Ruhrgebiet,
Jens

10

Dienstag, 26. April 2005, 15:10

SuSE kann man ja auch lange schon nicht mehr als "LinUX" bezeichnen...
SuSE ist nur was für Windowsuser die zu faul sind sich in Unix ein zu
arbeiten....und auch der Preis ist für ein "freies" Betriebssystem überzogen
zumal man sogar noch nicht mal ein voll lauffähiges System erhält sondern
vieles wie z.b. mp3-Codecs selber noch nachrüsten muss.

Dennis

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Hünxe

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 17. Mai 2005, 21:10

SuSE ist ok, aber nur, wenn man denn auch apt installiert. Ansonsten ist eine KNOPPIX oder KANOTIX Installation sehr einfach aber gut, da Basis Debian ist ! Aber wer umsteigen möchte, sollte nicht die Einstellung "aber mit möglichst wenig Konsolenkram" haben, denn sonst kann er gleich bei Windows bleiben.