Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 11. Februar 2005, 15:09

Grössere Reichweite im WLan

Habe noch ein wenig weiter getestet um möglichst günstig
eine höhere WLan Reichweite zu erreichen…… Wenn Interesse
besteht kann ich dazu ja mal ne HowTo schreiben…….

Unten mal ein Beispiel der Sende/Empfangsqualität mit einer
Asus WLan Karte ( aus dem JaConnectshop ) und einem Linksys
WRT54G AP mit Standart Antennen. Beide Geräte standen bei
dem Test ca. 100m auseinander.

Der 3. Block in der Grafik ist die äußerst schwache Antenne
die der WLan-Karte beiliegt.
Der 1. Block ist mit einer normalen 5dbi WLan Antenne von
D-Link.
Der 2. Block ist eine modifizierte D-Link Antenne mit 2
Elementen.
Der 4. Block ist eine modifizierte D-Link Antenne mit 3
Elementen.

Mann kann zwar die ganze Antenne selber bauen aber um es
einigermaßen einfach zu halten werden normal käufliche Antennen
modifiziert.

Man Sieht also am 4. Block das man mit in diesem Fall ca.
36 Euro und etwas basteln die Sende/Empfangsleistung
erheblich steigern kann. Der 4. Block entspricht einer 12dbi
Antenne…. man könnte das Ganze zwar noch weiter forfahren
nur währe man den mit einer Sendeleistung von über 100mW
im illegalen Bereich ( deswegen eben nur mit 3 Elementen und
nicht mehr ). Genauso könnte man dem Linksys AP statt der
3dbi Antennen auch 5 dbi Antennen spendieren und/oder mit
einer alternativen Firmware auch dort die Leistung erhöhen was
denn aber auch wieder über die in Deutschland max. erlaubten
100mW kommen würde.



mr.rayban

unregistriert

2

Freitag, 11. Februar 2005, 20:01

Re: Grössere Reichweite im WLan

Zitat von »"supportradioukcom"«


[....]
Der 3. Block in der Grafik ist die äußerst schwache Antenne
die der WLan-Karte beiliegt.
Der 1. Block ist mit einer normalen 5dbi WLan Antenne von
D-Link.
[...]


Sehr gute Erklärung wie man an mehr WLAN Empfangsqualität kommt. Hätte nie gedacht, das zwischen der mitgelieferten Asus Antenne (3) und der D-Link Zubehör Antenne (1) so ein großer unterschied ist.

Nicht nur die Qualität sondern auch die konstanz ist bei der D-Link Antenne höher. Die Asus Antenne schwankt ja doch sehr.

Sehr schöne Grafik die das veranschaulicht. Welches Programm ist das?

Gruß
Heiko Roschmann
JA-Connect Technik

3

Samstag, 12. Februar 2005, 14:55

Re: Grössere Reichweite im WLan

Zitat von »"mr.rayban"«

Zitat von »"supportradioukcom"«


[....]
Der 3. Block in der Grafik ist die äußerst schwache Antenne
die der WLan-Karte beiliegt.
Der 1. Block ist mit einer normalen 5dbi WLan Antenne von
D-Link.
[...]


Sehr gute Erklärung wie man an mehr WLAN Empfangsqualität kommt. Hätte nie gedacht, das zwischen der mitgelieferten Asus Antenne (3) und der D-Link Zubehör Antenne (1) so ein großer unterschied ist.

Nicht nur die Qualität sondern auch die konstanz ist bei der D-Link Antenne höher. Die Asus Antenne schwankt ja doch sehr.

Sehr schöne Grafik die das veranschaulicht. Welches Programm ist das?

Gruß
Heiko Roschmann
JA-Connect Technik


Standart Router besizen ja meist wenigstens eine 3dbi Antenne.... die
bei Asus beliegt ist ( wenn Du sie mal los machst siehst Du es ) in dem
Sinne keine "richtige" Antenne mit genau ausgerechneter Spule und der
eigendlichen Antenne sondern nur "ein Stück Draht" das bei den 2 Asus
die ich mir hier angesehen hab noch nicht mal gleich lang ist.... deswegen
keine konstanz weil die Antenne nicht die entsprechenden Frequenzen
verstärkt die Sie nur braucht.....
Wíe gesagt bei Bedarf kann ich mal was dazu schreiben wie die obigen
Antennen ( die mit 2 und 3 Elementen ) modifiziert sind und wie man
sich aus einer DLink und etwas Arbeit ( was allerdings denn genau sein
muss ) 'ne 12dbi u.s.w. Antenne bastelt....
Programm haste per e.mail....

4

Samstag, 12. Februar 2005, 15:20

Re: Grössere Reichweite im WLan

Hi,

Zitat von »"supportradioukcom"«

...

Wenn Interesse
besteht kann ich dazu ja mal ne HowTo schreiben…….



Nur zu! Da warte ich schon lange drauf!

Gruesse aus dem Ruhrgebiet,
Jens

5

Samstag, 12. Februar 2005, 15:36

Re: Grössere Reichweite im WLan

Zitat von »"jensemann"«

Hi,

Zitat von »"supportradioukcom"«

...

Wenn Interesse
besteht kann ich dazu ja mal ne HowTo schreiben…….



Nur zu! Da warte ich schon lange drauf!

Gruesse aus dem Ruhrgebiet,
Jens


Ok werde ich mich den heute Abend mal drann machen....
Und nochmal zu Heiko......:


dies erklärt doch eigentlich die Schwache Leistung der Asus
Antenne... sie hat nämlich keinerlei Anpassung ( per Spule
und exakter Antennenlänge ) um die richtigen WLan
Frequenzen zu verstärken sondern bestehen nur aus einem
einfachen Stück Draht..... jeder USB-Stick hat mit seinen
internen Keramikantennen die gleiche Leistung ( aber dafür
sogar noch konstanter ) .... jetzt nicht falsch verstehen ist
gut das ihr endlich mal PCI-WLan Karten wenn man Sie braucht
vorrätig habt und die Asus Karte an sich ist mit Ihrem
Marvel Chipsatz ja recht gut.... nur die beiliegende Antenne
kann man keinem Empfehlen.... da gibt’s schon bei der ersten
Wand Probleme.... für solche Kunden solltet Ihr vieleicht auch
gleich entsprechende 5dbi oder 3dbi Antennen auf Vorrat
haben.. Dank genormter Stecker passt die DLink ja ohne Probleme
auch an die Asus Karte.... Und als Nachtrag noch.... nicht nur Asus
ist so dreist... die Antenne des (überteuerten) internen WLan
Modul zu den Shuttle-XPC's besitzt genau so eine Antenne die nur
aus einem Stück Draht besteht.... ( weswegen für Shuttles man nur
dieses Empfehlen kann....( (natürlich jetzt mit Antennen aus Eigenbau ):
<!-- m --><a class="postlink" href="http://ms.techlabs.de/__radioukcom/__hardfor/thread.php?threadid=10&boardid=17&styleid=1">http://ms.techlabs.de/__radioukcom/__ha ... &styleid=1</a><!-- m -->

bietet eine höhere Leistung und ist dabei sogar noch günstiger.

6

Samstag, 12. Februar 2005, 18:41

Re: Grössere Reichweite im WLan

Zitat von »"jensemann"«

Hi,

Zitat von »"supportradioukcom"«

...

Wenn Interesse
besteht kann ich dazu ja mal ne HowTo schreiben…….



Nur zu! Da warte ich schon lange drauf!

Gruesse aus dem Ruhrgebiet,
Jens


Eine erste Vorabversion ist nun fertig..... hier handelt es sich
erst mal nicht um einen kompletten Selbstneubau sonder um
die Verbesserung/Antennenbau auf Grund einer bestehenden
Antenne:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://ms.techlabs.de/__radioukcom/__hardfor/thread.php?threadid=29&boardid=17&styleid=1&page=1#1">http://ms.techlabs.de/__radioukcom/__ha ... 1&page=1#1</a><!-- m -->

Wer in der Anleitung was nicht versteht oder Vorschläge hat
Sie zu verbessern... immer her damit ist wie gesagt erst mal
ne erste Version auf die Schnelle geschrieben.

7

Sonntag, 13. Februar 2005, 12:21

Anleitung ist nun ( seit heute morgen ) noch mal etwas überarbeitet.



Kleiner Nachtrag... ich hatte ja sowieso schon länger die beiliegenden
Antennen des Linksys WRT54G ausgetauscht... war aber davon
ausgegangen das die beiliegenden zumindest 3dbi Antennen sind...
Aber weit gefehlt auch Linksys beschränkt sich auf ein Stück Draht.
Mit einer 5dbi Antenne kann man die Leistung des Linksys verdoppeln
bis 2.5 mal soviel Leistung raus holen.... deswegen sind mir die
beiliegenden Scherzartikel nie negativ ins Auge gefallen weil ich Sie
nie genutzt hab.... wer aber diesen Router im Keller stehen hat braucht
sich mit den beiliegenden Antennen nicht wundern wenn er im 1.
Stockwerk schon keine 54Gb mehr hat b.z.w. gar keinen Empfang mehr
hat.... also auch hier empfehlen sich die Antennen Marke Eigenbau...

Hierbei muss ein Eigenbau auf Grund der Linksysantenne oder besser
deren Anschluss herhalten da eine standard Antenne wie die DLink
nicht passt da Linksys andere Stecker als üblich verwendet.

Und zum Abschluss..... 1. ist mit den Linksys Antennen..... 2. ist mit
Eigenbau Antennen mit einem Segment....:

ZappyZwo

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Wohnort: Voerde

Beruf: Schüler/Student

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 13. Februar 2005, 15:01

an dieser Stelle könnte ich ja einen LINK zu den Profis in Sachen Antennentechnik geben. Mit Hilfe zweier Richtfunktantennen, entsprechenden Kabeln und zwei Linksys Access Points (WAP11 <- noch 802.11b) haben mein Kollege und ich eine super Verbindung von Grundstück zu Grundstück üver ca. 60m Luftlinie. Leider scheiterte es an den AP's, da diese von Zeit zu Zeit den Geist aufgeben, sich nicht mehr einstellen bzw. flashen lassen....sche*** Teile sind das...

Aber die Antennen von WiMo sind (will hier keine Werbung machen) super...Dieses Wochenende ist auch endlich meine Tischantenne gekommen, die bringt so ca. 6DBi gewinnt...und verbessert die
Position der Antenne...weil hinterm Rechner an den PCI Slots ist das nicht so dolle...so nen Metallklotz aka PC klaut einem einiges an Sendeleistung...und die gute Zwischendecke hat wohl auch nen guten Dämpfungsfaktor!!

.so..schönen Sonntag noch... 8)

9

Sonntag, 13. Februar 2005, 18:21

komisch dauert meist nicht lang bis irgendwelche "Profis" mit
überteuerten Fertigprodukten kommen..... denn 17 oder 22 b.z.w.
116 Euro für eine 5dBi Antenne..... klar wenndir ein wenig
Kupferdraht soviel Wert ist. Also wenn schon Links zu reinen
Shops denn nicht zu solchen Hochpreisschuppen.... da gibt's
noch ganz andere mit normalen Preisen....wenn ich sehe 17
Euro für eine "normale" standart 5dBi Antenne die man normaler-
weise für ~12 Euro bekommt.... und bei den 30% über "normalen"
Preis siehts bei den anderen Artikeln auch aus......

Hier ging es ausschliesslich darum zu "normalen" Preisen an grössere
Reichweite zu kommen bei "normalen" Einsatz... nicht mit irgendwelchen
Richtantennen die freie Sicht brauchen die helfen denn nämlich
zu 90% gar nix.... möchte mal sehen wie Du vom Keller in den
2. Stock eine Richtfunkstrecke einrichtest. Und 60m da hätteste dir
für vieleicht 5 - 10 Euro Material eine Rundstrahlantenne bauen können
dir noch bei weitem mehr als 60m macht..... Unter 500m bis 1000m
sehe ich keinen Grund sich auf Richtfunk zu limitieren.... Ausserdem
sollte es zeigen WARUM meist überteuerte 3dBi oder 5dBi Antennen
irgendwelcher Shops viel besser sind als die Standartantennen nämlich
nicht weil die "Profiantennen" so gut sind sondern weil viele Hersteller
hier sparen und wie Asus oder Linksys ein Stück Draht für wenige Cent
als Antenne verwenden und so keinerlei Verstärkung haben.....

Und um noch mal zu den obigen Preisen zurück zu kommen ( standart
5dBi Antennen ab 17 Euro aufwärts ) geh mal zu JaConnect und bestell
dort eine DLink 5dBi Antenne und vergleich denn mal den Preis.

Klar wenn der Aufwand und das Geld keine Rolle spielt könnte ich
jetzt auch mit Anleitungen anfangen die 500 bis 1500 als Rundstrahl-
antenne ohne weiteres überbrücken. Nur ob der Standartuser sowas
bauen will:




Die besten ( genauen :D ) Antennen kommen hier bei noch 11MBit auf
~1000m und das für einen Stückpreis von ~10 Euro.... nur ob die
meisten Lust haben wirklcih die zich Elemente mit halber WLan-
Wellenlänge also 40,5mm GENAU zu erzeugen und das ganze denn
GENAU zusammen zu löten........ um bei deinem Beispiel zu bleiben
mit einer Antenne mit 4 Segmenten aus der Anleitung von Oben im
Thread kommst Du bei freier Sicht ( ums mal mit deiner überteuerten
Richtantenne zu vergleichen ) ca. bis 350m bei immer noch 11MBit
b.z.w. auf ~480m bei 1MBit ( was immer noch für DSl reicht ).

Und das Ganze mit Werten die im legalen Bereich also unter 100mW
Sendeleistung bleiben.... ( mit einer alternativen Firmware um die
WRT54G Sendeleistung von 32 mW ( default ) auf 251mW zu stellen
würdest Du noch viel weiter kommen......... aber die Post würde denn
wohl auch bald kommen..... und genau das übersehen viele bei Ihren
Spielchen mit Firmwares und Richtfunk ).....

ZappyZwo

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Wohnort: Voerde

Beruf: Schüler/Student

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 13. Februar 2005, 19:57

Hey hey hey.....jetzt bleib mal locker....

die Firma WiMo kenn ich jetzt schon seit einigen Jahren. Und die haben immer gute Produkte + sehr guten Service. Die gibt es nicht nur, seit es diesen WLAN Run gibt. Klar sind die Antennen nicht günstig...Wenn ich will kann ich mir auch ne Antenne aus ner Pringels Dose fummeln für 10-15€...aber ist nicht gerade geeignet für ne Outdoor Antenne, oder?

Und zu den D-Link Antennen...für viele mag es reichen und ist natürlich auch eine recht günstige Lösung.
Schön ,die haben einen Reverse-SMA Anschluss und würden auch an meine SMC Karte passen.
Bringt mir speziell nur nichts, weil die Antenne immer noch zwischen Rechner und Wand ist und nie und nimmer (ich habs probiert) bis zu mir ,eine Etage höher, kommt da die Fritzbox auch mit einer recht sparsamen Antenne ausgestattet ist, wie ich finde...
Also ist die Tischantenne mit nem Kabel dran doch recht angenehm.

Ich will hier keine Schleichwerbung machen. Ich wollte nur ausdrücken, dass ich mit den Produkten sehr zufrieden bin und vielleicht jemanden helfen könnte. Außerdem sind Antennen von einigen anderen Mitbewerbern durchaus teurer,
bei gleicher oder schlechter Leistung.

Trotzdem einen schönen Sonntag Abend